Rund um meine Arbeitsstaette
Fahrradtour von Guanyin nach Hsinchu (13.9.2010)
Als ich von meiner Firma aufgebrochen war, konnte ich mein Fahrrad ja nicht auch noch huckepack nehmen Und so beschloss ich dieses dann später einfach abzuholen und dann gleich noch eine Tour anzuschließen. Ich schaute also, was für eine Bahnstation in der Nähe liegt und machte mich auf den Weg. Die nächste Station ist Hsinchu, das Zentrum der Mikroelektronikindustrie. Dort arbeiten besonders viele Ausländer, die aber vielfach auch nach Taipei pendeln.
Die Bilder repräsentieren ganz gut, wie die Umgebung meiner Arbeitsstelle und sowieso die ganze nördliche Westküste aussieht. Die meisten der Bilder und Videos sind vom Fahrrad im Fahren heraus geschossen worden, seht mir bitte also die Schrägheiten nach.



CIMG7864

CIMG7866

CIMG7867

CIMG7870



Mit dem einen oder anderen lustigen Highlight dann ;) (Dinosaurierland?)
CIMG7873

CIMG7874

CIMG7879

An dieser Stelle war ich dann durchaus positiv überrascht, dass auch außerhalb Taipeis etwas für das Fahrradfahren getan wird in Taiwan.


Es gibt dort also einen Fahrradweg, der sich etwa 15 Kilometer an der Küste lang streckt und dann bis nach Hsinchu heranführt.
CIMG7882

Entschuldigt bitte mal wieder meine Ausdrucksweise, aber es waren 35°C im Schatten und der Rucksack war wirklich schwer ^^


Gute Beschilderung
CIMG7892

Und die Wegführung war auch sehr nett. Man hat wohl darauf geachtet, dass der Weg möglichst idyllisch ist.
CIMG7901

CIMG7903

CIMG7925

CIMG7923

CIMG7920

CIMG7915

Von Hsinchu aus wollte ich ja dann weiter mit der Bahn nach Kaohsiung, weil ich da jemanden besuchen wollte. Dort hatte ich mich vorher im Internet - also bei forumosa.com - informiert, wie das mit der Fahrradmitnahme in Taiwan so ist. Dort wurden aber nur die Methoden beschrieben, wie man das Fahrrad in den Schnellzügen mitnehmen kann. Dort muss man es wohl immer als Paket aufgeben. Und im HSR, also dem ICE-Äquivalent, kann man gar keine Fahrräder mitnehmen, außer auseinandergebaut in einer speziellen Fahrradtasche.
Die nicht Englisch sprechenden Beamten der Eisenbahn verwiesen mich aber nach längerem Herumrudern mit den Armen auf einen Local Train, also auf eine Regionalbahn / S-Bahn. Dort ist halt einfach genug Platz für ein Fahrrad und gekostet hats auch nicht viel. Nachteil war natürlich die deutlich längere Reisedauer von 5-6 Stunden an Stelle von 4, bzw. 70 Minuten mit dem HSR.
Die Strecke war dann aber landschaftlich sehr angenehm und so genoss ich die Zugfahrt einfach :) Es ging viel an der Küste entlang. Das kann man auch in der Karte sehen, die etwas dickeren durchgezogenen weißen Linien stellen die Eisenbahnlinien dar. Und da gibt es eine an der Küste und eine, die durch die Berge geht - meine Linie war also die an der Küste entlang.
Los ging es wie gesagt in Hsinchu am Bahnhof, den ganzen Weg nach unten bis nach Kaohsiung. Dort stehet bei google maps aber leider nicht der Stadtname sondern lediglich die Bezirke. Ganz unten im Dreieck von den Distrikten Sanmin, Fongshan und Siaogang befindet sich der Großteil des Zentrums von Kaohsiung.



Im Kartenausschnitt sieht man auch wie völlig Banane dort rechts über dem genannten Dreieck irgendwo in den Bergen ganz groß Kaohsiung City steht. Was aber irgendwie nicht der Realität entspricht. Das muss aber irgendeinen Grund haben, sonst wäre es ja nicht so. Ich verstehe das leider nicht.

CIMG7929

CIMG7936

CIMG7941

CIMG7939

CIMG7942

CIMG7943

CIMG7944




Created with Admarket's flickrSLiDR.

http://www.flickr.com/photos/robertnbsh/sets/72157625339193363/
Bereits 1059 x gelesen